Suche
  • GOBS Oldendorf

Demokratie üben: Juniorwahl zum Bundestag

Als am 26. September fast 47 Millionen ihre Stimme zur Wahl des neuen Bundestags abgegeben haben, hatten unsere Schülerinnen und Schüler in Klasse 8, 9 und 10 ihren Urnengang bereits hinter sich. Sie haben nämlich an der Juniorwahl teilgenommen, die erstmals an unserer Schule abgehalten wurde. Bei der Juniorwahl informieren sich die noch nicht stimmberechtigten Jugendlichen darüber, wie Wahlen in Deutschland überhaupt funktionieren, wer im jeweiligen Wahlkreis antritt und welche Inhalte die Parteien vertreten. Dann führen sie ihre Wahl genauso wie die "echte" Wahl durch: Mit Wahlurne, Wahlkabinen, Wahlhelfer*innen und Auszählung. Auch die Stimmzettel sind dem jeweiligen Wahlkreis angepasst. Die Ergebnisse aller über 4.400 Schulen wurden am Wahlabend um 18.00 Uhr online veröffentlicht. (https://www.juniorwahl.de/juniorwahl-btw-2021.html)



Interessant in unserem Wahlkreis Cuxhaven-Stade II: Die Ergebnisse der Schüler*innen liegen gar nicht so weit von denen der Erwachsenen entfernt, jedenfalls bei den Wahlsieger*innen. Bundesweit hätten die Schüler*innen allerdings die Grünen mit knappem Vorsprung vor SPD und FDP gewinnen lassen. Auch wenn diese Stimmen diesmal nicht "gezählt" haben, waren sie nicht umsonst: Wählen will gelernt sein, und sich kompetent durch den Parteien-Dschungel zu bewegen, ist gar nicht so leicht, wie viele Schüler*innen beim Klicken durch den Wahl-O-Maten erlebt haben; und bei der nächsten Bundestagswahl in vier Jahren wird es für sie "ernst". Dann erinnern sie sich daran zurück, dass sie an der Schule bereits gelernt haben, wie die Wahl funktioniert.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen