Eine Erörterung über unseren Ausflug zum Schlittschuhlaufen, Jg. 9


Der 9. Jahrgang in Deutsch schreibt gemeinsam einen Redaktionsbeitrag über den letzten Ausflug in Form einer Erörterung:


Sollten regelmäßige Klassenausflüge stattfinden? Viele Schülerinnen und Schüler der Grund- und Oberschule Oldendorf würden sich über regelmäßige Klassenausflüge freuen. Dies bemerkten wir bei unserem letzten Ausflug mit den 9. und 10. Klassen zur Eissporthalle in Harsefeld. In dieser kurzen Zeit konnte man beobachten, wie gut sich die Schülerinnen und Schüler verstehen, aber was spricht tatsächlich für regelmäßige Klassenausflüge und welche Vor- und Nachteile bringen sie mit? Dies werden wir im Folgenden darlegen.


Auf der einen Seite erhöhen Ausflüge aktuell die Gefahr sich mit Corona zu infizieren. Durch den Kontakt mit außenstehenden Personen erhöht sich die Gefahr sich anzustecken und so unbewusst den Erreger weiterzutragen, deswegen muss man sich an die Corona- Regeln halten, welche Einschränkungen bedeuten. Aufgrund der Corona- Maßnahmen mussten wir beim Schlittschuhlaufen am Montag Masken tragen.

Außerdem kommt es durch einen Klassenausflug automatisch dazu, dass wichtiger Unterricht ausfällt. Durch den Ausflug an diesem Tag fallen die entsprechenden Stunden aus. Dies widerspricht unserem Recht auf Unterricht, bei manchen Schülerinnen und Schülern kann dies den Schuldruck erhöhen und Stress auslösen. Am Montag waren wir Schlittschuhlaufen und hatten daher keinen Unterricht. Wir mussten durch den fehlenden Unterricht mehr Hausaufgaben erledigen. Da wir auch noch für andere Fächer Aufgaben aufhatten, war dies sehr stressig.


Darüber hinaus ist es schwer etwas zu finden, bei dem alle Spaß haben werden. Verschiedene Leute haben verschiedene Interessen. Bei unserer Abstimmung waren wir uns auch nicht komplett einig. Nicht alle wollten Schlittschuhlaufen gehen.

Man darf nicht vergessen, Ausflüge können teuer sein! Manche Schüler*innen haben nicht die finanziellen Möglichkeiten, um an den teureren Aktivitäten teilzunehmen, daher sind regelmäßige Ausflüge problematisch. Wenn zum Beispiel die Klasse Paintball spielen geht, kostet es pro Person 54 Euro. Wenn ein*e Schüler*in nicht die finanziellen Möglichkeiten hat, kann diese*r nicht bei den Klassenaktivitäten dabei sein. Durch die regelmäßigen Unternehmungen werden die Schüler*innen, die nicht an den Aktivitäten teilgenommen haben, eventuell ausgeschlossen.


Auf der anderen Seite muss man aber ganz klar erwähnen, dass ein Klassenausflug Abwechslung bringt und gegen schulischen Stress bei Schülerinnen und Schülern hilft. Demzufolge sind Ausflüge gut für das Wohlergehen, da man sein soziales Umfeld besser kennenlernt. Durch einen Klassenausflug wird die ganze Klasse integriert und das gegenseitige Vertrauen und die Klassengemeinschaft werden gestärkt.


Nicht vergessen sollte man an dieser Stelle die Tatsache, dass Schulausflüge sich gut auf die Gesundheit auswirken, da sie körperliche Bewegung erfordern. Auf der Website www.fitnessletter.de haben wir gelesen, dass beim Eis- oder Schlittschuhlaufen ein hohes Maß an Koordinationsfähigkeit, Beweglichkeit und Körperbalance erforderlich sein müssen. Wir können aus eigener Erfahrung sagen, dass Schlittschuhlaufen anspruchsvoll und auch anstrengend ist. Ein anderes Beispiel ist eine Fahrradtour, sie regt den Blutkreislauf an, stärkt die Atemwege, die Ausdauer und die Muskulatur (z.B. Beine, Rücken und Bauch).


Außerdem stärken regelmäßige Ausflüge den Klassenzusammenhalt, da man mit seinen Klassenkameraden zusammen ist und Zeit miteinander verbringt. Die verschiedenen Aktivitäten im Team steigern unsere Teamkompetenzen. Wir lernen einander besser kennen und können Streitigkeiten mindern. Beim Schlittschuhlaufen sind wir gemeinsam über das Eis gelaufen und haben uns gegenseitig unterstützt, denn es konnten nicht alle direkt perfekt Schlittschuhlaufen.


Durch die Klassenausflüge gewinnen einige Schülerinnen und Schüler Erfahrungen, welche sie mit ihren Familien nicht erleben können. Man sammelt einmalige und wundervolle Erlebnisse. Die meisten Eltern unternehmen selten etwas mit ihren Kindern, weil sie keine Zeit haben, es sich finanziell nicht leisten können oder sie einen Mangel an Interesse haben. Wir kennen eine Freundin, sie unternimmt nie etwas mit ihrer Familie. Klassenausflüge sind für sie sehr besonders und wichtig.


Abschließend möchten wir noch erwähnen, dass Klassenausflüge Spaß machen. Bei unserem Ausflug am Montag waren wir nach der unglaublich langen Zeit ohne einen gemeinsamen Klassenausflug endlich wieder zusammen unterwegs. Fern von Schule, lernen und Unterricht konnten wir die Zeit als Klasse nutzen und haben auch unseren Lehrkräften einige Fragen gestellt, welche sie uns im Schulalltag bestimmt nicht beantwortet hätten.


Schließlich möchten wir darauf eingehen, dass Klassenausflüge Abwechslung bringen und gut für den Zusammenhalt sind. Daher sollten diese öfter stattfinden, um einen regelmäßigen Austausch untereinander, zu gewährleisten. Man lernt sich als Klasse besser kennen, das Vertrauen wird gestärkt und gefördert.


Redaktion: G-Kurs, E-Kurs (9a), Herr Robak & Frau Kilian

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen