top of page

Gewaltprävention an unserer Schule

Aktualisiert: 14. März

In den letzten Jahren haben sich die Präventionsprojekte mit Jens Mollenhauer als fester und wichtiger Bestandteil des schulischen Alltags etabliert. (Foto Quelle: jensmollenhauer.de)




Die Schüler:innen der dritten und vierten Klassen folgten auch in diesem Jahr gebannt seinen Erzählungen aus dem Alltag eines Polizisten des Kinder- und Jugendschutzes. Etwas erschrocken waren viele jedoch über die Aussage, dass Kinder ab sieben Jahren für ihre Handlungen verantwortlich gemacht werden können und Handys für Grundschüler:innen nicht sinnvoll seien. Einigkeit herrschte bei allen, als es um das Löschen des Feuers ging, das durch Wut im Bauch entsteht.



In Rollenspielen machten die Kinder die Erfahrung, dass sie durchaus in der Lage sind, sich gegenüber vermeintlich Stärkeren zu behaupten. Als letzte Möglichkeit übten mutige Kinder den „Opferklau“. Hierbei ist es wichtig hinzusehen, sich Hilfe zu holen und das „Opfer“ dem Täter wegzunehmen.


Trotz wichtiger Informationen und Tipps zum Umgang mit Gewalt und der Ernsthaftigkeit des Themas waren es für alle Beteiligten

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page