top of page
Beratung

Schulsozialarbeit an der Grund- und Oberschule Oldendorf

Als Schulsozialarbeiterinnen unserer Schule arbeiten wir, Frau Zimmer (l., Grundschule) und Frau Huckle (r., Oberschule) mit den Schüler:innen, allen an der Schule arbeitenden Personen und den Eltern und Erziehungsberechtigten auf einer verbindlich vereinbarten, gleichberechtigten Basis auf Augenhöhe zusammen.

Gemeinsames Ziel ist es, junge Menschen auf ihrem Weg durch die Schulzeit stärkend zu begleiten. Psychosoziale Beratung durch die Schulsozialarbeit ist hierbei ein wichtiger Bestandteil für die Lern- und Persönlichkeitsentwicklung der Schüler:innen.

Unterstützung und Beratung mit Herz und Verstand für Schülerinnen und Schüler

In der Regel kann man mit den unterschiedlichsten Themen zu einem Gespräch vorbeikommen.

Manchmal hat man Sorgen und Probleme, mit denen man alleine nicht zurechtkommt und mag auch erst einmal nicht mit den Eltern, Freunden oder Lehrkräften darüber sprechen. Das können Probleme zu Hause, mit Freunden oder in der Schule sein. Manchmal hat man auch kreisende negative Gedanken und Sorgen. Dann kann es helfen, wenn man mit einer außenstehenden Person darüber spricht. In einem vertraulichen Gespräch kann dann gemeinsam nach Möglichkeiten gesucht werden, die in dieser Lage helfen können.

 

Sprich einfach eine von uns Schulsozialarbeiterinnen an oder sag deiner Lehrkraft Bescheid, dass du dir ein Gespräch mit einer von uns wünschst. Du kannst aber auch per E-Mail-Kontakt aufnehmen oder anrufen.

Die Gespräche finden in der Regel innerhalb des Schultages statt.

Wir freuen uns auf dich,

Katja Zimmer (Grundschule) und Anna Huckle (Oberschule)

Kompetente Unterstützung und Beratung für Eltern

In der Kindererziehung können manchmal Probleme auftauchen, bei denen man als Eltern/Erziehungsberechtigte selbst keinen Rat mehr weiß. Da man eine emotionale Bindung zu seinem Kind hat, fehlt einem dann oftmals eine neutrale Sicht der Dinge. Da kann ein Gespräch mit einer außenstehenden Person hilfreich sein. Da die Lehrkräfte an der Schule Ihr Kind gut kennen, können es die ersten Ansprechpartner:innen für sie sein.

Sollten Sie jedoch noch zusätzliche Beratung wünschen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie können telefonisch oder per E-Mail einen Termin vereinbaren.

Professionelle und kollegiale Beratung für Lehrkräfte

Selbstverständlich stehen wir auch den Lehrkräften unserer Schule bei z.B. folgenden Anliegen beratend zur Verfügung:

 

- Probleme mit der Klassensituation

- spezifische Probleme bestimmter Schüler:innen untereinander

- Mobbing in der Klasse

- schwierige Elterngespräche

- Sorgen um einzelne Schüler:innen

 

Die Liste soll sich nicht nur auf die oben aufgeführten Themen reduzieren.

Manchmal können es auch sehr individuelle Themen sein, die man mit einer von uns besprechen möchte. 

Hinzu kommt, dass wir in unserer schnelllebigen Zeit die Veränderungen und den Wandel in unserer Gesellschaft an die Lebenswelt der Schule anpassen müssen.

Dadurch bleibt es nicht aus, dass sich neuartige Sorgen und Probleme ergeben, bei denen wir selbstverständlich auch zur Verfügung stehen.

 

Gerne kann persönlich oder per E-Mail ein Termin mit uns vereinbart werden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

ANSPRECHPARTNERINNEN FÜR

  • Schülerinnen und Schüler

  • Eltern und Erziehungsberechtigte

  • Lehrkräfte und Schulleitung

  • Ämter, Institutionen

  • alle an der Entwicklung der Schülerinnen und Schüler beteiligten Personen

 

  • Individuelle Beratung und Einzelfallhilfe bei schulischen und privaten Problemen

  • Sozialtrainings und Präventionsprojekte

  • Gegebenenfalls individuelle Beratung im Übergang Schule-Beruf (Oberschule)

  • Krisenintervention

  • Mediation und Streitschlichtung

  • Elternarbeit/Familienzentrierte Beratung

  • Vermittlung von außerschulischen Angeboten

  • Kollegiale Fallberatung

AUFGABEN UND ANGEBOTE

Mitwirkung an

 

  • Netzwerkarbeit

  • Supervision

  • Arbeitskreise, Dienstbesprechungen der Schulsozialarbeiter:innen

  • Fortbildungen

  • Jugendamt, Jugendhilfe

  • Qualitätsentwicklung der Schulsozialarbeiter:innen

 

 

 

  • Offenheit

  • Verschwiegenheit

  • Freiwilligkeit

  • Vertrauen und Wertschätzung

Grundsätzlich gilt

WANN UND WO?

IMG_4725_edited_edited.jpg

ANNA HUCKLE

Schulsozialarbeiterin Oberschule

Kontakt: Montag bis Freitag

                08:00 bis 13:00 Uhr

Raum:     A–005

Telefon:  04144 - 616621

E-Mail:   anna.huckle@gobsoldendorf.de

Zu Unterrichtszeiten, Pausenzeiten und nach Vereinbarung:

IMG_4435.heic

KATJA ZIMMER

Schulsozialarbeiterin Grundschule

Kontakt: montags, dienstags und donnerstags

                7:45 bis 12:00 Uhr

               

Raum:     A–106

Telefon:   04144-616613

Mobil:      0157-80534336

E-Mail:    katja.zimmer@gobsoldendorf.de

Zu Unterrichtszeiten, Pausenzeiten und nach Vereinbarung:

Weitere Beratungsangebote:

Nummer gegen Kummer

116 111

 

Beratungsstelle

für

Eltern, Kinder und Jugendliche

der Diakonie Stade

04141 5214-0

 

AWO

04141 53440

 

Kinderschutzbund

04141 47887

 

Der Weiße Ring

116 006

 

Telefonseelsorge

0800 1110111 und 0800 1110222

 

BesE

04141 12-950

 

HateAid

Beratungsstelle für Betroffene digitaler Gewalt

beratung@hateaid.org

030 25208838

 

Im Notfall

110 oder 112

Grüne Blätter

WOLFGANG GRONAU

Kontakt: montags bis freitags 1. große Pause

               

Telefon: 04144 - 61660

E-Mailwolfgang.gronau@gobsoldendorf.de

bese_logo_3.png

BesE

 

Beratung für emotionale und soziale Entwicklung 

BesE bietet verschiedene Angebote für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte bei unterschiedlichsten Schwierigkeiten innerhalb der Schule.

bottom of page