lms-sek-logo3.jpg
Lesen macht stark.jpg
Jugendliche in der Bibliothek
lesen_macht_stark_1.jpg
Kinder mit Umhängen

Lesen macht stark

- ein Projekt an der GOBS Oldendorf

Seit dem Schuljahr 2020/21 nimmt die GOBS Oldendorf mit zwei JES-Klassen und dem 5. Jahrgang an dem Projekt „Lesen macht stark“ teil.

In den beiden JES-Klassen JES 1 und JES 5 nehmen in diesem Jahr die Sternchen

(1. Schulbesuchsjahr) teil. Dabei begleiten die Kinder den Zauberer Milo Maroni auf ein Abenteuer. Sie unterstützen Milo bei vielen Zauberübungen und –prüfungen.
Dazu hat jedes Kind ein Zauberheft (Diagnoseheft) geschenkt bekommen. Mit Hilfe dieser Hefte werden in einzelnen Meilensteinen die ersten Kompetenzen des Schriftspracherwerbs (lesen und auch schreiben) überprüft. Dabei steht das Erkennen von auftretenden Schwierigkeiten im Vordergrund.

Hexe.jpg

In einer gemeinsamen Förderstunde bekommen einzelne Kinder mit Hilfe von spielerischen Übungen die Möglichkeit an den erkannten „Baustellen“ zu arbeiten. Auch in diesen Stunden spielt Milo mit all seinen

kleinen Zauberfehlern wieder eine Rolle, denn „Übung macht den Meister“.

IMG_1014.JPG

Die Kinder des 5. Jahrganges haben im Rahmen des Projekts feierlich ihre eigenen Lesemappen überreicht bekommen, eine Art Portfolio, das der Organisation selbst regulierter und individualisierter Lernprozesse dient. Darüber hinaus sollen in den Lesemappen selbst mitgebrachte Texte des Schülers oder der Schülerin gesammelt werden.

Im 5. Jahrgang ist eine Deutschstunde in der Woche eine spezielle Lesestunde geworden. Dabei können die Schüler*innen entweder Texte zu unterschiedlichen Themen wählen (Rap, HSV, Witze, Abenteuer, Tiere, Liebe u.a.) oder aber eigene mitgebrachte Texte lesen.

Ritualisierte Lesezeiten, die Steigerung der Lesemotivation, das Erkennen von Ablenkung, aber auch unterschiedliche Lesestrategien werden immer wieder thematisiert und trainiert.

nzl_lesemappe.jpg

ZIELE des Projektes 

Schwerpunkte Grundschule

  • Frühzeitiges diagnostisches Erkennen der Schüler*innen mit Schwierigkeiten beim Schriftspracherwerb

  • Ableitung von individueller Förderung für Eltern- und Förderplanarbeit

  • Stärkung des Selbstkonzeptes der Schüler*innen

 

Schwerpunkte OBS (SEK I)

  • Reduzierung der sog. Risikogruppe der leseschwachen Schüler*innen durch verstärkte Unterstützung

  • Einsatz von prozessbegleitender Diagnostik sowie standardisierten Tests

  • Förderung der Lesekompetenzen in allen Fächern

  • Leseförderung als Gesamtaufgabe der Schulgemeinschaft

 

 

Ziele1.jpg
Ziele2.jpg