Informieren und sich ausrichten in Jahrgang 7/8

Außerunterrichtliche Erfahrungen
  • Zukunftstag​ bis Jahrgang 7
  • Betriebspraktikum Jahrgang 8
  • BO Elternabend
  • Berufsfelderkundung 
  • Besuch BBS/BIZ
  • Start Beruf 
  • Projekttage
  • BO - Stunde 
  • AC-Profil
Erfahrungen im Unterricht
  • Technik Jahrgang
  • Hauswirtschaft 
  • WPKs (Kunst, Hauswirtschaft, TG, Werken)
  • Wirtschaft
  • Geschichte 
  • Erdkunde
  • Politik

Mit Beginn des 7. Schuljahres rückt das erste Praktikum ins Blickfeld, das in der Regel im 8. Jahrgang durchgeführt wird. Durch zahlreiche Maßnahmen und Veranstaltungen werden die SuS an die Thematik herangeführt. Sie sollen Informations- und Beratungsangebote kennen und nutzen lernen und eigene Berufsvorstellungen entwickeln sowie ihre Stärken und Fähigkeiten umfassend einschätzen können.

 

Vor allem in dem neuen Unterrichtsfach Wirtschaft geht es darum, sich praxisorientiert mit der Arbeitswelt und den beruflichen Anforderungen auseinanderzusetzen. Eine enge Verzahnung mit anderen Unterrichtsfächern ist selbstverständlich, so werden z.B. im Fach Deutsch Bewerbungen für das Praktikum geschrieben. Die Schulsozialarbeit unterstützt hierbei umfassend und organisiert erste Termine mit der Berufsberatung. Zudem finden für jede/n Schüler*in pro Schuljahr zwei Berufsorientierungsstunden verpflichtend statt.

 

Während des Praktikums werden die Schüler*innen in der Regel zweimal  von den Klassenlehrkräften besucht. Die Rücksprache mit den Betrieben, eine abschließende Anfertigung einer umfangreichen Praktikumsmappe sowie die dazugehörige Präsentation fließen in die Rückmeldung an die SuS mit ein. 

                 

Im Jahrgang 8 sind Besuche im BIZ und bei den Berufsbildenden Schulen des Landkreises vorgesehen. Im BIZ Besuch in Stade erfahren die Schülerinnen und Schüler mehr über ihren bereits erkannten Berufswunsch. Sie erhalten Informationen über die Ausbildungsinhalte sowie über Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung und über das Gehalt. Rücksprache mit den Jugendlichen und der Berufsberatung haben deutlich gezeigt, dass der Besuch im BIZ zur Festigung des Berufswunsches im Wesentlichen beiträgt. Der Besuch der BBS informiert die SuS über die weitere schulischen Möglichkeiten nach dem Erhalt des Abschlusses an der GOBS Oldendorf.

 

Der Zukunftstag in Jahrgang 7 wird durch die Wirtschaftslehrkräfte unterstützt. Er soll von möglichst allen SuS genutzt werden, um die Berufsauswahl für das Praktikum einzugrenzen bzw. noch unbeachtete Bereiche auszuprobieren. Dasselbe gilt für die Berufsfelderkundung, bei der sich regelmäßig Organisationen wie Polizei, Rettungsdienst und Bundeswehr präsentieren.

 

Die eigenen Interessen und Fähigkeiten zu erkennen, ist selbst für Erwachsene nicht einfach. Ab Jahrgang 7 werden deshalb verschiedene Methoden trainiert und u.a. durch das AC Profil unterstützt.

 

Die etablierten WPKs in den Jahrgängen 7/8 sind Kunst, Hauswirtschaft, Werken und Textiles Gestalten. Hier stehen vor allem der Praxisbezug sowie das Kennenlernen zugehöriger Berufsfelder im Vordergrund.

 

Die Eltern werden durch einen BO-Elternabend sowie einen Elternabend zum Praktikum informiert und in die Planung einbezogen.