Erster Ausflug auf der neuen Schule

Am 10. Oktober 2022 durften die Klassen 5a, 5b, 6a und 6b zusammen mit ihren Deutschlehrerinnen ins Stadeum nach Stade fahren, um den Auftritt der Physikanten zu sehen.

Unterschiedliche Einblicke in unseren unvergesslichen Tag geben die kleinen und großen Berichte der Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b.


Der erste schönste Ausflug auf der neuen Schule Die ganzen Klassen von der 5a bis zur 6b waren in Himmelpforten am Bahnhof. Ich war sehr aufgeregt und habe mich auf den Ausflug gefreut. Wir haben gesehen, dass der Zug kam, wir waren alle ganz dolle aufgeregt. Also sind wir eingestiegen. Als alle in die obere Etage gestiegen sind, war alles voll, fasst alle mussten stehen. Nach 10 min. sind wir in Stade angekommen. Wir sind 10 min. durch Stade gelaufen und viele Treppen gestiegen. Als wir am Stadeum ankamen, haben wir uns an einen Teich gesetzt und gegessen. Als alle fertig waren, ging es endlich rein. Wir setzten uns auf die Plätze und los ging das Theater. Eine Frau erschien auf der Bühne und ein Mann, der Herr Professor. Sie zeigten uns tolle Experimente und vieles mehr. Nach einer Stunde sind wir wieder zum Bahnhof gelaufen. Als wir im Zug waren, konnte ich mich auch endlich hinsetzen. Nach 10 min waren wir wieder am Bahnhof in Himmelpforten, wurden von unseren Eltern abgeholt und sind glücklich nach Hause gefahren. (geschrieben von Leni)


Das Stadeum

Es fing an, dass wir vom Bahnhof Himmelpforten bis nach Stade gefahren sind. Dann sind wir ein paar Kilometer gegangen und waren dort, dann ging es los. Da waren Explosionen, Experimente mit Feuer und Elektronik und getrocknetes Eis. Dann war es zu Ende, dann sind wir gegangen. Emily kam weinend, sie hat ihr Spiel verloren. Wir haben circa 10 Sekunden gesucht, dann waren wir weg, wir mussten laufen. Dann waren wir am Bahnhof in Stade. Die, die Geld hatten, haben sich im Automaten Süßigkeiten geholt. Dann waren wir im Zug, ich war neben einem Kind, wir haben Musik gehört. Dann waren wir in Himmelpforten, dann sind wir mit Tayler nach Hause gefahren, dann haben ich und Tayler mit den Tageskindern gespielt. (geschrieben von Daniel)


Der Tag im Stadeum Wir wurden in Gruppen zum Bahnhof gebracht. Der Zug kam und wir sind eingestiegen. Wir sind 10 Minuten mit dem Zug gefahren. Alle vier Klassen sind zusammen zum Stadeum gelaufen. Die Klassen haben sich auf die Plätze gesetzt, und es kamen noch mehr Klassen. Dann ging die Show schon los. Am besten fanden wir die Party zum Schluss, aber die anderen Experimente fanden wir auch gut. Nach der Show haben wir draußen am Teich etwas getrunken und gegessen. Alle vier Klassen sind zusammen zum Bahnhof gelaufen. Dann mussten wir noch kurz auf den Zug warten. Wir sind alle eingestiegen und sind zurück zum Bahnhof gefahren, dort wurden wir abgeholt. Das war der Tag im Stadeum. (geschrieben von Jule, Leni, Katharina und Mia)


Das Stadeum Wir sind zum Bahnhof gefahren. Als wir da waren, hat Frau Kilian uns gezählt und dann war der Zug schon da. Als wir da waren, mussten wir leider etwas laufen, aber es hat sich gelohnt. Bevor es angefangen hat, sind noch andere Klassen gekommen. Es war spannend, aber auf dem Rückweg hat Emily zwei Spiele verloren. Es hat Spass gemacht, aber leider war es schnell zu Ende.


Das Stadeum Das ganze Haus C war im Stadeum und meine Meinung ist, dass es im Stadeum sehr spannend war. Als erstes haben wir uns am Bahnhof getroffen und sind um 8:55 Uhr losgefahren. Als wir angekommen waren, mussten wir ganz lange laufen, aber dann war das ganze Hause C da. Das Stadeum ist ein Theater, wir haben die Physikanten geguckt. Bei den Physikanten waren sehr viele Explosionen und Experimente. Dann war alles vorbei und wir haben gegessen und sind wir wieder zurückgegangen. Es war ein toller Ausflug. (geschrieben von Emily)



Das Stadeum und der Feuertornado Die Praktikantin vom Professor holte ein zylinderförmiges Gerüst, unten beim Gerüst war entflammbares Holz. Sie zündetet das Holz an und drehte das Gerüst und durch die Drehung entstand der Feuertonardo. Das war sehr cool! (geschrieben von Sophie)


Im Stadeum bei den Physikanten Wir haben uns um 8.30 Uhr am Bahnhof getroffen. Als alle da waren, kam der Zug. Wir sind 20 Minuten gefahren bis zum Stader Bahnhof. Von da aus sind wir zum Stadeum gegangen. Wir waren da und haben kurz gefrühstückt. Unser Tag war toll.


Unser Ausflug Dann ging`s los. Wir sind rein gegangen und das Theater begann. Es gab viele Explosionen und tolle Experimente. Nach einer Stunde gingen wir zum Stader Bahnhof, wir sind wieder 20 Minuten zum Bahnhof gefahren, dann wurden alle abgeholt. Wir wollen dort gerne wieder hin.


Der Ausflug Wir waren im Stadeum mit den Klassen 5a, 5b, 6a und 6b. Da war es sehr groß und laut. Dort wurden Rauchringe geschossen - groß und klein, egal welche Größe. Es wurden viele Experimente durchgeführt. Manche Kinder wurden auf die Bühne gerufen. Es war sehr spannend mit der lustigen Assistentin. Der Chef war sehr genervt. Wenn der Experimentiertisch nach vorne geschoben wurde, sollten wir „Awww“ sagen und beim zurückschieben sollten wir „Owww“ sagen. Am Ende war eine sehr große Explosion. Die Zugfahrt war ganz kurz aber schön. Der Ausflug war sehr schön. ☺ (geschrieben von Leonie und Julia)


Im Stadeum Wir haben uns um 8:30 Uhr am Bahnhof getroffen und sind dann anschließend um 8:55 Uhr mit dem Zug losgefahren. Als wir in Stade angekommen waren, sind wir zum Stadeum gelaufen. Wir sind reingegangen und es sind noch andere Klassen gekommen. Frau Katharina ist auf die Bühne gekommen. Anschließend ist noch der Professor auf die Bühne gekommen. Dann sind fünf spannende Experimente gemacht worden und wir sind dann nach Hause gefahren. Es war richtig cool! (geschrieben von Jaron und Claas)

55 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen