top of page

Weihnachtszeit in der GOBS Oldendorf

Im November und Dezember gab es in unserer Schule wieder ein buntes Programm!


Wie in jedem Jahr bastelten die Kinder der JES-Klassen am letzten Freitag vor dem 1. Advent, gemeinsam mit Eltern, für die Vorweihnachtszeit und leuchtende Adventskalenderzahlen schmücken wieder die Fenster der Schule.


Im Forum wurde wieder ein Weihnachtsbaum aufgestellt, der mit gebasteltem Baumschmuck aus allen Oberschulklassen dekoriert wurde. Viele Sternanhänger der Schüler:innen schmückte dieses Jahr die weiße Taube als Symbol für Frieden.


Am ersten Wochenende im Dezember war sowohl die Schülerfirma, als auch der Förderverein auf dem Weihnachtsmarkt in Oldendorf vertreten. Leckere Waffeln, gebastelte Schülerwerke und Hot Dogs waren im Angebot. Ein Teil des Kollegiums fertige selbst gestaltete Kerzen, Seifen, Schlüsselanhänger und vieles mehr an, dessen Erlös an unsere Kooperationsschule in Ghana geflossen ist. Außerdem sorgte eine Delegation der Klassen 3a und 3b für stimmungsvolle Lieder in der Kirche.




Direkt darauf folge der 2. Bücherbasar am Montag und Dienstag nach dem 1. Advent. Zahlreiche Familien spendeten dafür gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher, aber auch zahlreiche Romane und Krimis waren dieses Jahr dabei. Der Erlös von rund 650 € kommt dem Förderverein der Schule zugute.



Außerdem traf sich die Grundschule traditionell zu ihrem wöchentlichen Adventssingen, welches mit Klassenbeiträgen und gemeinsamen Liedern für festliche Stimmung sorgte, die 4. Klassen nahmen am Edeka Projekt teil (ein ausführlicher Bericht dazu folgt im nächsten Jahr) und die JES Klassen machten sich auf den Weg nach Hamburg zum Jahrlichen Weihnachtstheater. Dieses Jahr sahen die Kinder das Märchen von Rumpelstilzchen. Zudem versüßte jeden Morgen der Mathe-Knobel-Adventskalender die Ameisenzeit vor der ersten Stunde. Die diesjährige Gewinnerin aus den JES Klassen ist Mette aus der JES 4, aus dem 3. und 4. Jahrgang konnte Anni aus der 4b die meisten Rätsel lösen.



Traditionell besuchten zudem viele Grundschulklassen die Kirche in Oldendorf. Die Diakonin Sonja Nass führte die Klassen interaktiv durch die Weihnachtsgeschichte. „Am besten fand ich, dass wir auf die Kanzel durften“, „Das mit dem Weg und der Kerze fand ich am besten!“ erzählten Nele und Matti aus der JES 6.



Auch in den oberen Jahrgängen war viel los - so sorgten die verschiedenen Lehrkräfte gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern in unterschiedlichen Projekten für den Fortgang der nachhaltigen Entwicklung.


Die Umwelt-AG verkaufte selbst gebackene vegane Kekse (nach einem Rezept des eigenständig entwickelten Klimakochbuches „YumYum“ vom WPK Umweltschule), um sich dem Ziel des schuleigenen Wasserspenders zu nähern. Die Heferkekse auf dem Foto backte Herr Roback mit seiner Klasse.



Die Jahrgänge 10 beschäftigten sich mit „Climate-Storys“, wobei sie mit einem Teilnehmer der Südhalbkugel eine Videokonferenz abhielten.


Die 9a nahm an dem Low-Emission-School-Project Niedersachsen Teil, bei dem zwei Studentinnen der Universität Osnabrück mit den Schüler:innen projektartig an Themen zu Nachhaltigkeit und Klimaschutz an unserer Schule arbeiteten und tolle Ideen entwickelten.


Jahrgang 7 bis 9 lernte im Rahmen der "Hacker School" das Programmieren eines Spiels und einer Homepage mit Hilfe von Scratch und HTML.


Diese Aktionen waren nur einige, die im Verlauf des letzten Jahres an unserer Schule stattfanden.


Ein ereignisreiches Jahr 2023 neigt sich dem Ende. Wir wünschen allen Familien ein erholsames Weihnachtsfest, schöne Ferien und ein gesundes und glückliches neues Jahr 2024.


Ihre und eure Lehrkräfte der GOBS Oldendorf




75 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Retten und helfen

bottom of page